Station 9 – Das leere Grab
Auferstehung

Lukas 24, 1-10

 1 Am ersten Tag der neuen Woche gingen die Frauen gleich in der Morgendämmerung zum Grab. Sie brachten die wohlriechenden Öle mit, die sie vorbereitet hatten.
 2 Da entdeckten sie, dass der Stein vom Grab weggerollt war.
 3 Sie gingen in die Grabkammer. Doch den Leichnam von Jesus, dem Herrn, konnten sie nicht finden.
 4 Sie überlegten noch, was sie von alldem halten sollten. Da traten zwei Männer in leuchtenden Gewändern zu ihnen.
 5 Die Frauen erschraken und hielten den Blick gesenkt. Die beiden Männer sagten zu ihnen: »Warum sucht ihr den Lebenden bei den Toten?
 6 Er ist nicht hier: Gott hat ihn von den Toten auferweckt! Erinnert euch an das, was er damals in Galiläa zu euch gesagt hat:
 7 ›Der Menschensohn muss ausgeliefert werden in die Hände der Sünder und am Kreuz sterben. Aber am dritten Tag wird er von den Toten auferstehen.‹«
8 Da erinnerten sich die Frauen an das, was Jesus gesagt hatte.
 9 Die Frauen kehrten vom Grab zurück und berichteten alles den elf Jüngern und den anderen Anwesenden.
 10 Es waren Maria aus Magdala, Johanna, Maria, die Mutter von Jakobus, und noch andere, die zu ihnen gehörten. Die Frauen erzählten den Aposteln, was sie erlebt hatten. 


 BasisBibel, © 2021 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 

 

Impuls: 

Was, wenn das letzte Wort in unserem Leben nicht der Tod spricht?
 
 Was, wenn Jesus wirklich auferstanden ist?
 
 Was, wenn Ostern wahr ist?